Sieg gegen Eisingen im Pokal-Viertelfinale

Kreispokal Viertelfinale
FV 08 Göbrichen – FSV Eisingen 4:1 (4:0)
Tore : 2 x M. de Oliveira, P. Hofsäß, P. Barbu

Im Kreispokal Achtelfinale traf man auf den FSV Eisingen, die in der Liga immer besser in Tritt kommen. Das Trainerteam D. Mrmic und D. Augenstein rotierte schon auf einigen Positionen und überraschte mit einem neuen Spielsystem. Es kamen einige Spieler zum Einsatz, die während der Runde weniger Spielzeit hatten und man agierte mit drei Stürmern. Göbrichen legte los, wie die Feuerwehr. Mann störte Eisingen früh in der eigenen Hälfte und ließ im Mittelfeld keinen Raum. Die Defensive um Kapitän P. Barbu und den Eigengewächsen A. Lorenz und D. Vollmer stand in der ersten Halbzeit sehr gut. Die erste Halbzeit dominierte man spielsicher und mit hohem Tempo in der Offensive. P. Hofsäß, der im offensiven Mittelfeld spielen durfte, erzielte das 1:0 nach einer Viertelstunde. In der 26. Minute erhöhte de Oliviera mit einem Fallrückzieher zum 2:0 und in der 38. Minute traf der Kapitän P. Barbu gar zum 3:0. Göbrichen spielte sich in einen Rausch und konnte vor der Halbzeit nach einem Eckball, durch de Oliveira per Kopf auf 4:0 erhöhen. Nach der Halbzeit fand Eisingen besser in das Spiel und konnte in der 65. Minute verkürzen. Der FVG schaltete einen Gang zurück und wechselte munter durch um angeschlagene Spieler zu schonen. Bis zum Ende der Partie passierte nicht viel. Somit blieb es beim verdienten Sieg und dem Einzug in das Kreispokal-Halbfinale wo man am 1.11.2018 auf den Kreisligisten 1.FC Ispringen trifft.

Es spielten :
J.Kalinowski, D.Vollmer, B.Schwarz, P.Barbu (C), A.Lorenz, I.D‘Antoni, M. De Oliveira, P.Hofsäß, R.Correia, P. Campos, M.Griesinger
Bank :
P.Scheytt, A.Santos, B.Al-Khaldi, A.Hampu, T.Siedelmann, D.Mrmic