Zwei Niederlagen in Königsbach

KREISKLASSE A1 PFORZHEIM 22. Spieltag

SV Königsbach – FV 08 Göbrichen 2:0 (1:0)

Am vergangen Sonntag waren wir beim SV Königsbach zu Gast. Das es keine leichte Aufgabe werden wird, merkte man ab der 1. Minute. Königsbach setzte uns sehr früh unter Druck und spielte kampfbetont. Damit hatten wir sehr große Probleme und konnten in keinem Spielabschnitt unser Spiel dem Gegner aufzwingen. Viel mehr mussten wir mit langen Bällen agieren und nachrücken. In der 28. Minute dann der 1:0 Führungstreffer des SVK nach einem Freistoß, der von der Verteidigung nicht geklärt werden konnte und dem Spieler vor die Füße flog. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach der Pause der nächste Treffer für den SVK zum 2:0 und der nächste Nackenschlag für unseren FVG. Alles was in der Halbzeit angesprochen wurde war bereits nach vier Minuten in der zweiten Halbzeit wieder dahin. Noch schwerer traf es den FVG nach zwei gelb-roten Karten für die Spieler J. Portilla und R. Jankovic, die somit für das Kreispokalfinale am Gründonnerstag ebenfalls fehlen wie der ausgewechselte M. Oliviera in der 10. Minute. Das Spiel in Königsbach heißt es jetzt aufzuarbeiten, um den Rest der Saison mit Anstand zu beenden. Wir werden nicht den Fehler machen und auf die anderen schauen sondern müssen nach uns selber schauen damit wir nicht die gute Vorrunde verspielen.

Es spielten: J.Kalinowski, P.Hofsäß, P.Barbu, M.Oliviera, D.Vollmer, I.D‘Antoni, P.Campos, A.Dantas, R.Jankovic, J.Portilla, B.Al-Khaldi
Auf der Bank: P.Scheytt, A.Lorenz, T.Siedelmann, D.Mrmic, M.Griesinger, R.Correia

KREISKLASSE C1 PFORZHEIM 22.Spieltag

SV Königsbach II – FV 08 Göbrichen II 3:1 (2:0)
Tor: M. Roloff

Unser FVG verkaufte sich teuer und muss weiterhin auf den zweiten Sieg in der Rückrunde warten. Der SVK erzielte in der 15. und der 27. Minute die Treffer zum verdienten 2:0 Halbzeitstand. Nach der Pause frech spielende FVG‘ler die durch A-Jugendspieler M. Roloff zum 2:1 in der 65. Minute verkürzten. Danach hatte man Hoffnung auf einen Punktgewinn beim SVK, doch der konterte eiskalt zum 3:1 in der 80. Minute. Dabei blieb es bis zum Abpfiff.

Es spielten: P.Scheytt, P.Elsässer, A.Lorenz, J.Kisker, O.Siemens, C.Mayer, M.Roloff, A.Limanaj, A. Di Bernardo, D.Augenstein, E.Bacci
Auf der Bank: K.Essig, M.Haist, G.Romondia