!!! AUFSTIEG IST PERFEKT !!!

FVG macht in einem mitreißenden Relegationsspiel den Aufstieg perfekt

Den Pfingstsonntag 2019 wird jeder, der zum Relegationsspiel ins Erlachstadion in Birkenfeld gereist ist, nicht so schnell vergessen. Das Spiel des Jahres war angerichtet. Hervorragende äußere Bedingungen und eine fantastische Kulisse vor 1.200 Zuschauern, mit lautstarken FVG-Anhängern, ließen ein tolles Spiel erahnen.

Nach dem letzten Spieltag der Kreisklasse A1 gegen die Reserve des 1. FC Ersingen, hatten sich die Schützlinge von Trainer Denis Mrmic, bestens auf das Spiel der Spiele vorbereitet. 

Man traf auf den 2. der Kreisklasse A2, die SG Unterreichenbach/Schwarzenberg. Vom Anpfiff weg, versuchten die Göbricher, das Spiel an sich zu reißen. In den ersten 10 Minuten konnte man gleich zwei Chancen für den FVG notieren. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die 1:0 Führung erzielt werden würde. Und in der 26. Minute landete der Ball zum ersten Mal im Tor der SG. M. De Olivereira köpfte eine Flanke von links wunderschön ein. Jedoch ahndete der Schiedsrichter eine vorhergehende Abseitsposition, sodass es weiterhin torlos blieb. Das Spiel verflachte daraufhin, bis R. Correia in der 36. Minute an der Strafraumkante, mit dem Rücken zum Tor, in Brusthöhe angespielt wurde. Was er dann mit dem Ball veranstaltete, war einfach nur Wahnsinn. Annahme mit der Brust und ein direkter Fallrückzieher über den Torwart der SG zur verdienten 1:0 Führung. Ein Tor der Marke „Weltklasse“! Mit dem 1:0 ging es dann in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff gab es für den FVG gleich eine weitere Torchance durch einen feinen Schuss von B. Al-Khaldi. Diesen konnte der SG-Schlussmann mit einer Klasseparade klären. Man konnte allerdings erkennen, dass sich die Spieler der SG einiges vorgenommen hatten. Während der FVG gute Kombinationen nicht konsequent genug zu Ende gespielt hat, kam die SG vor allem durch Zweikampfhärte besser ins Spiel. Erste Torchance der SG in der 51. Minute durch einen Kopfball, der nur knapp das Tor verfehlte. Dann wieder der FVG. In der 57. Minute konnte ein Schuss von P. Campos nur zur Ecke geklärt werden. Aus dieser Ecke resultierte dann ein Lattenschuss der Gröbricher. Wie aus dem Nichts gab es in der 75. Minute einen berechtigten Strafstoß für die SG, den R. Mesaros souverän zum 1:1 verwandelte. Daraufhin konnte man eine gewisse Verunsicherung der Gröbricher spüren. In der 79. Minute ließ sich, der bis dahin sehr agile, R. Correia zu einer Tätlichkeit hinreißen und flog völlig zu recht mit Rot vom Platz. Kurz darauf ahndete der Schiedsrichter ein weiteres Foul der Göbricher im Strafraum und entschied erneut auf Strafstoß für die SG. Erneut verwandelte R. Mesaros souverän. Es schien damit wirklich alles gegen den FVG zu laufen, der über 70 Minuten, das Spiel beherrschte. In Unterzahl und mit dem Rücken zur Wand kämpfte sich der FVG aber doch noch zurück. R. Elsässer, der zuvor in der 82. Minute für B. Al-Khaldi eingewechselt wurde, erreichte in der Nachspielzeit einen Pass kurz vor der  Grundlinie der SG und brachte eine mustergültige Flanke vors Tor, die I. D’Antoni per Kopf zum 2:2 Ausgleich verwandelte. Was für eine Energieleistung der Göbricher! So ging es dann in die Verlängerung. Es ging nun hin und her. In der 93. Minute erfolgte ein Lattenschuss der SG. Fast im direkten Gegenstoß ahndete der Schiedsrichter ein Foul der SG im eigenen Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte P. Campos in der 95. Minute sicher zum umjubelten 3:2! Trotz Unterzahl, drängte von nun an der FVG auf das 4:2 und damit die endgültige Entscheidung. Diese besorgte erneut I. D’Antoni durch einen fulminanten Schuss in den Winkel in der 115. Minute. A. Hampu setzte in der 122. Minute den Schlusspunkt.

Was dann folgte, war Freunde PUR! Spieler, Trainer und Fans feierten zusammen den verdienten Erfolg und den Aufstieg in die Kreisliga! Ein riesiges Kompliment an das Trainerteam und die Mannschaft für diese grandiose Saison und die außergewöhnliche Leistung im wichtigsten Spiel den Jahres. 

Nun gilt es, gebührend zu feiern. Wir alle freuen uns schon auf eine hoffentlich tolle Saison in der Kreisliga. Vor allem auf die Derbys gegen unsere Neulinger Freunde aus Bauschlott und Nussbaum. /tw