Niederlage gegen Wurmberg

1. Spieltag Kreisliga Pforzheim Saison 2019/2020

FV 08 Göbrichen – TSV Wurmberg/Neubärental        0:1 (0:0)

Das Abenteuer Kreisliga beginnt mit einer schmerzhaften Niederlage

Zum Saisonauftakt kam der TSV Wurmberg/Neubärental in den Büchig. Auf Seiten des FVG fehlten einige Spieler urlaubsbedingt. Trainer D. Mrmic konnte trotzdem eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz schicken. Das Spiel begann für den FVG vielversprechend und man konnte die erste Großchance durch P. Campos in der 4. Minute leider nicht nutzen. Nach einer Freistoßvariante durch R. Jankovic konnte P. Campos im Strafraum freigespielt werden. Dieser scheiterte aber am Gästetorhüter. Nur vier Minuten später setzte sich P. Hofsäß auf der rechten Seite durch und konnte den freistehenden B. Al-Khaldi bedienen. Doch auch er scheiterte wieder am bis dahin stärksten Wurmberger Spieler, T. Sobiech. Der FVG spielte frech auf, setzte Wurmberg früh unter Druck und kam immer wieder zu guten Torchancen. Weitere Großchancen hatten P. Campos (22. Min. & 28. Min.). Beidesm al mit einem Schuss und D. Kaiser (35.Min.) mit einem Kopfball. Der Wurmberger Torhüter, T. Sobiech, hielt bis dahin seinem Team das 0:0 fest. Zur Halbzeit hätte es auf Grund der Chancen bereits 2:0 oder gar 3:0 für Göbrichen stehen können. Es ging aber leider mit dem 0:0 in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit passierte bis zur 57. Minute nichts nennenswertes. Doch dann die Szene des Spieles. Nach einem Konter der Wurmberger, kam M. May zum Abschluss. J. Kalinowski konnte den Ball nicht festhalten. Beim Nachfassen hielt J. Kalinowski den Ball fest, doch es war nicht sicher, ob der Ball mit vollem Umfang hinter der Linie war. Nach Kommunikationsproblemen mit der jungen Assistentin, unterbrach der Schiedsrichter die Partie. In Folge eines kurzen Gesprächs mit seiner Assistentin, zeigte der Schiedsrichter auf den Anstoßpunkt. Machst du die Dinger vorne nicht rein, recht sich das meistens und du bekommst hinten einen. Danach verlor der FVG die Ordnung und konnte nicht an die gute Leistung der 1. Halbzeit anknüpfen. Somit musste man die Niederlage leider schweren Herzens hinnehmen und stand mit leeren Händen da. /DA

Es spielten: J. Kalinowski, B. Schwarz, R. Jankovic, M. Griesinger, P. Campos, P. Carbone, P. Hofsäß, A. Surgota, B. Al-Khaldi, D.Kaiser, M. Brum Auswechselspieler: A.Lorenz, D.Vollmer, P.Elsässer, D.Augenstein