FVG mit Heimsieg gegen TSV Weiler

9. Spieltag Kreisliga Pforzheim

FV 08 Göbrichen – TSV Weiler  3:0 (0:0)

Tore: R. Correia, P. Campos, I. D’Antoni

Heimsieg beim zweiten Zwiebelkuchenfest gegen den TSV Weiler

Nach dem Derbysieg in Nußbaum, musste im Heimspiel gegen Weiler weiter gepunktet werden.Trainer D. Mrmic konnte das erste Mal in der Saison aus dem Vollen schöpfen. Der seit dem Relegationsspiel um den Aufstieg gesperrte Roberto Correia, war auch wieder an Board. Die Göbricher begannen druckvoll und hatten bereits nach drei Minuten die erste Großchance durch R. Correia, der schön freigespielt wurde und alleinstehend am gegnerischen Torhüter gescheiterte. Wie schon oft in der Saison, hatte der FVG gute Torchancen liegen lassen. So auch R. Corrreia in der 17. und I. D’Antoni in der 34. Minute. Insgesamt sahen die rd. 150 Zuschauer kein gutes Spiel. Göbrichen agierte nur mit langen, hohen Bällen und Weiler setzte auf die Defensive und Konter. So ging es dann torlos in die Halbzeitpause. Nach der Pause kamen die Männer aus Keltern durch D. Giaffreda zu ihrer ersten Großchance in der 47. Minute, die jedoch ebenfalls nicht genutzt werden konnten. Erst in der 49. Minute konnte R. Correia den Bann brechen und erzielte durch einen direkten Freistoß aus zwanzig Metern das 1:0. Dabei sah der Torhüter des TSV Weiler nicht glücklich aus, da ihm der Ball durch die Hände flutschte. In der Folge entwickelte sich jedoch auch kein besseres Spiel. Der FVG versuchte aber sukzessive das Spiel an sich zu reißen. In der 72. Minute entscheid der Schiedsrichter nach einem Foulspiel auf Strafstoß für den FVG. P. Campos verwandelte sicher zum 2:0. Von nun an war der FVG auf der Siegerstraße und I. D’Antoni erhöhte in der 82. Minute zum letztendlich verdienten 3:0. /TW

Es Spielten: J. Kalinowski, R. Jankovic, P. Barbu, F. Belfiore, P. Campos, I. D’Antoni, D. Kaiser, M. Brum, A. Surgota, R. Correia, F. Gerguri 

Bank: P. Carbone, T. Magdas, M. Krammerbauer, B. Schwarz, M. Griesinger, P. Hofsäß, D. Vollmer, A. Lorenz