Niederlage gegen FCG

12. Spieltag Kreisliga Pforzheim

FV 08 Göbrichen – FC Germania Singen 1:4 (1:2)

Tor: Patrick Campos (Handelfmeter)

Nach dem 2:2 in der Vorwoche gegen GU/Türk. SV, rechnete man sich auch im Heimspiel gegen den FC Germania Singen was aus. Wie aus dem Nichts, gingen die Germanen in der 11. Minute gingen die Germanen durch A. Mall mit 0:1 in Führung. Weitere acht Minuten später erzielte M. Mierezek das 0:2 für die Germanen. Nach einem Eckball konnte die FVG-Abwehr den Ball nicht klären und der Germanen Abwehrspieler spitzelte den Ball über die Torlinie. In der 21. Minute konnte dann P. Campos einen Handelfmeter sicher verwandeln und es kam im FVG-Lager wieder ein wenig Hoffnung auf. Mit der knappen, aber verdienten Führung für Singen, ging es in die Kabine. In der 57. Minute folgte dann ein verunglückter Rückpass auf J. Kalinowski. Dieser zögerte etwas, ob er rauskommen oder im Tor bleiben soll. Der Germanen Stürmer  R. Föhl schaltete in dem Moment am schnellsten, eroberte den Ball und umkurvte J. Kalinwoski. Es stand 1:3 für Singen. In den letzten 30 Minuten versuchte der FVG noch den Anschlusstreffer zu erzielen. Leider blieb es beim 1:3 und der FCG konnte in der 87. Minute durch einen Konter von S. Reuter den Sack zu machen. In der Kreisliga werden eben die kleinsten Fehler mit Gegentreffer bestraft und man muss  90 Minuten hoch konzentriert sein. /DA

Es speilten: J. Kalinoski, P. Barbu, B. Schwarz, F. Belfiore, D. Kaiser, I. D’Antoni, A. Surgota, M. Brum, R. Correia, P. Campos, T. Magdas

Auf der Bank: M. Krammerbauer, A Lorenz, B. Al-Khaldi,, P. Carbone, D. Mrmic, M. Griesinger