FVG - Tennis - Info

Kooperation Tennis trifft Fußball

1. TC Neulingen und FV 08 Göbrichen

Ortsteilübergreifendes Teamwork beim Sport

Der Tennisboom in Deutschland, ab den 1980er Jahren, machte auch vor dem FV 08 Göbrichen nicht halt. Bekanntlich wurde er vor allem durch die Idole Steffi Graf und Boris Becker ausgelöst. Dies führte dazu, dass genau vor 30 Jahren sich beim FV 08 Göbrichen begeisterte Mitglieder zusammenfanden, um den aufstrebenden Tennissport als Unterabteilung einzuführen. Durch viel Energie und Initiative der Gründungsmitglieder, konnten aus den beiden Sandplätzen neben dem Sportplatz bereits 1983 zwei Tennisplätze fertig gestellt und zum Spielbetrieb freigegeben werden. Ende der 1990er Jahre wurde ein Höchststand mit annähernd 100 Mitgliedern erreicht. Im Jugendbereich sind 1990 eigene Jugendmannschaften mit Training- und Wettkampfspielbetrieb gebildet worden.

Nachdem Graf und Becker 1999 ihren Rückzug antraten, war auch das Interesse am Tennissport nicht mehr so groß. Vor allem der FV 08 Göbrichen erlebte in den vergangenen zehn Jahren einen kontinuierlichen Rückgang mit einem aktuellen Bestand von noch acht Mitgliedern, die jedoch auch nicht mehr alle regelmäßig den Schläger in die Hand nehmen. Dies führte dazu, dass bereits seit 2008 der zweite Übungsplatz ruht.

 

Kooperation_Tennis

 

Der 1. Tennisclub Neulingen, mit Sitz in Bauschlott, hingegen erfährt einen regelrechten Boom mit derzeit 50 bis 70 erwachsenen Mitgliedern sowie 70 Jugendlichen, welche sich bereits ab vier Jahren in der „Heidelberger Ballschule“ in der Gräfin-Rhena-Halle in Bauschlott sportlich betätigen. Sicher ist das ein Stückweit dem Trainer Carsten Ilg zuzuschreiben, der mit dem weiteren Trainer und Sportwart Rene Dirnberger die Jugendlichen betreut. Ilg gilt als „Rattenfänger“, indem er die Junioren durch seine Art begeistern kann. Aufgrund der starken Nachfragen reichten die drei Plätze in Bauschlott für den Trainingsbetrieb nicht mehr aus. Hinzu kommt, im Gegensatz zu früher, dass heute die Jugendlichen, bedingt durch den Schulunterreicht am Nachmittag, auch erst gegen Abend mit dem Training beginnen können.

Daher haben im Frühjahr Mitglieder des TC Neulingen, unter dessen Regie und auf eigene Rechnung, einen Platz in Göbrichen für den Spielbetrieb wieder gangbar gemacht. Für die Unterabteilung des Fußballvereins wäre dies finanziell nicht mehr möglich gewesen. Daher darf der Platz vom Tennisclub ohne Gebühren benutzt werden. Zudem spielt eh seit 2000 der Göbricher Tennisnachwuchs in einer Kooperation mit dem TC Neulingen. Voraussichtlich soll im kommenden Jahr das zweite Göbricher Spielfeld wieder aus dem „Dornröschenschlaf“ geholt werden.

 „Vor 30 Jahren musste man bei Tennis-Vereinen eine Aufnahmegebühr von 500 bis 1.000 DM bezahlen und es gab Aufnahmestopps, während heute Vereine froh sind, wenn sie Mitglieder bekommen“, betonte Rene Dirnberger.

Adolf Walz, Vorsitzender des 1. TC Neulingen, und Markus Elsäßer, Vorsitzender des FV Göbrichen, wollen einen engen Kontakt pflegen und  kümmern sich im Rahmen der Kooperation in allen Angelegenheiten um den Tennissport und Betrieb. „Leider habe ich beruflich nur noch wenig Zeit zum Spielen“, bedauerte Elsäßer.           

 

Über den Tennissport in Neulingen

 

Als Chef und Motor der Tennisabeilung, verstand es Georg Lerchenmüller von 1982 bis 2000, in Zusammenarbeit mit seinen Vorstandkollegen, ein reges und aktives Vereinsleben in Göbrichen zu initiieren, wobei ein kontinuierliches Wachstum erlebt wurde. Ebenfalls stark eingebracht und engagiert war der frühere Vorsitzende Klaus Hofsäß. Nach dem allzu frühen Tod von Lerchenmüller im Jahre 2000, lenkte Rolf Striepen die Geschicke der Tennisabteilung, bis er im Frühjahr dieses Jahres aus gesundheitlichen Gründen ausgeschieden ist. Ansprechpartner ist nun der Vorsitzende Markus Elsäßer, der selbst mit 13 Jahren mit dem Tennisspielen begann.

„Wir sind ein Familien-Verein, teilweise spielen ganze Familien bei uns Tennis. Die Familien-Angehörigen, die selbst nicht spielen, sind dennoch im Verein integriert, wenn auch nur etwa die Mutter im oder vor dem Vereinsheim eine Tasse Kaffee trinkt, während ihre Kinder oder Mann trainieren“, war von Adolf Walz, Vorsitzender des 1. TC Neulingen, zu erfahren

 

Aktuelles aus der Tennisabteilung

Liebe Tennis-Mitglieder des FV 08 Göbrichen,

das Jubiläumsjahr 2008 liegt hinter uns – es war für unseren Verein ein ganz besonders ereignisreiches und mit vielen Feierlichkeiten behaftetes Jahr. Das 100-jährige Jubiläum des FV 08 Göbrichen haben wir gebührend gefeiert und mit großem gemeinsamen Engagement alle Festivitäten gestemmt.

Gerade auch Sie als Mitglied unseres Vereins haben durch Ihren persönlichen Einsatz oder auch durch Ihre Teilnahme an unseren Feierlichkeiten maßgeblich zum Gelingen aller Jubiläums-veranstaltungen beigetragen.

Dafür danken wir Ihnen ganz herzlich, denn gerade das ist es was einen Verein ausmacht und langfristig bestehen lässt: die Gemeinschaft und das Zusammentreffen von Menschen, die mit außerordentlichem persönlichen Einsatz und langjähriger Unterstützung dem Verein die Treue halten.

Dennoch geht leider die schon seit Jahren andauernde rückläufige allgemeine Entwicklung im Tennissport auch am FV 08 Göbrichen nicht spurlos vorüber: so haben auch wir in unserer Tennisabteilung innerhalb der letzten drei Jahre leider geringer werdende Mitgliederzahlen zu verzeichnen. Dies hat zur Folge, dass durch die dadurch fehlenden Mitgliedsbeiträge und die aber nach wie vor konstant hohen Kosten für die Pflege und Instandhaltung unserer beiden Tennisplätze die Bilanz in unserer Tennisabteilung negativ ist: die Kosten übersteigen die Einnahmen!

Um Ihnen jedoch auch weiterhin Tennis bieten zu können hat sich der Vorstand des FV 08 Göbrichen aus den o.g. Gründen dazu entschlossen, ab diesem Jahr nur noch einen Tennisplatz zu bewirtschaften und damit die Kosten zu senken.

Wir versichern, dass auch bei nur einem Platz jedes Tennis-Mitglied ausreichend Möglichkeiten zum spielen hat.

Wir sind uns sicher, dass wir Ihnen durch diese Maßnahme auch weiterhin langfristig den Tennissport im Rahmen unseres Vereins anbieten können. Wir hoffen daher auf Ihr Verständnis und bitten Sie weiterhin um Ihre Treue.


Bei Rückfragen stehen wir Ihnen auch persönlich unter 07237 / 442533 jederzeit gerne telefonisch zur Verfügung.

Vielen Dank im voraus für Ihr Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen

FV 08 Göbrichen e.V.

Die Vorstandschaft

 

Die Tennisabteilung des FVG

Wir schreiben das Jahr 1982 als sich tennisbegeisterte Mitglieder des FV 08 zusammenfinden, um in Göbrichen den aufstrebenden Tennissport einzuführen und neben dem Volkssport Fußball eine weitere Alternative für Sportbegeisterte anzubieten.
So wurde voller Elan und Gründer-Pioniergeist noch im Jahre 1982 unter dem Dach des FV 08 Göbrichens die Tennisabteilung gegründet.

Zum ersten Abteilungsleiter der neu gegründeten Tennisabteilung wurde im selben Jahr Georg Lerchenmüller gewählt.

Georg Lerchenmueller
Georg Lerchenmüller – Abteilungsleiter Tennis 1982 - 2000

Im gleichen Atemzug wurde die Planung und Realisierung der beiden Sandplätze neben dem Sportplatz angegangen. Durch viel Energie und Initiative der Gründungsmitglieder konnten die beiden Tennisplätze bereits1983 fertig gestellt und zum Spielbetrieb freigegeben werden.

Als Chef und Motor der Tennisabteilung verstand es Georg Lerchenmüller von 1982 bis 2000 in Zusammenarbeit mit seinen Vorstandskollegen ein reges und aktives Vereinsleben zu initiieren:
Trainingsmöglichkeiten mit erfahrenen Trainern wurden geschaffen und vereinsinterne Meisterschaften ausgetragen.
Im Winter werden traditionell jährliche Vereinsabende in der Brettener Tennishalle zur Überbrückung der Winterpause durchgeführt.

Auch vereinsübergreifend wurde Ende der 80er in freundschaftlich-geselligen Runden die eigene Leistungsstärke insbesondere mit dem TC Kieselbronn gemessen.

Tennis FVG und Kieselbronn
Einige der Kontrahenten aus Kieselbronn und Göbrichen.

Das Zusammensein bei Spiel, Festivitäten und das gemeinsame Anpacken bei Platzarbeiten sowie der auch durch unsere deutschen Tennishelden Becker, Graf, Stich ausgelöste Tennisboom bescherte der Tennisabteilung ein kontinuierliches Wachstum, das Ende der 90er Jahre seinen Höchststand mit annähernd 100 Mitgliedern erreichte.

Nach dem viel zu frühen Ableben von Georg Lerchenmüller im Jahr 2000 lenkt seit 2001 Rolf Striepen die Geschicke unserer Tennisabteilung.

Rolf Striepen
Rolf Striepen – Abteilungsleiter Tennis seit 2001

Im Jugendbereich wurden im Jahre 1990 eigene Jugendmannschaften mit Trainings- und Wettkampfspielbetrieb gebildet. Seit 2000 spielt unser Tennisnachwuchs in einer Kooperation mit dem TC Neulingen in Bauschlott.

Unsere Jugendlichen nahmen zudem regelmäßig am jährlichen Austausch mit unserer Partnergemeinde in Rubiera teil und maßen sich mit unseren italienischen Tennisfreunden bei verschiedenen Turnieren zwischen 1990 und 1994. Hierbei konnten Kerstin Keil und Andreas Schäfer einige – sozusagen internationale – Erfolge erzielen.

Jugend Siegerehrung in Rubiera 1991
Das Bild zeigt die Siegerehrung 1991 in Rubiera

Die regelmäßige Mitwirkung bei den „Neulinger Kinderferientage“ bietet auch dem jüngsten Nachwuchs die Möglichkeit den Tennissport kennenzulernen.

Leider ist auch unser Verein nicht vom allgemein rückläufigen Interesse am weißen Sport verschont geblieben. So hatten auch wir in den letzten Jahren schwindende Mitgliederzahlen zu verzeichnen.

Daher sei jedem der den Tennissport neu entdecken oder auch wieder entdecken will ans Herz gelegt: einfach nach Lust und Laune bei uns reinschnuppern und ausprobieren!

FV 08 Göbrichen - heidischda 22.10.2017
Valid XHTML 1.0!
Wappen Hirsch Ball öffnen schließen